Homepage 2017-09-12T11:10:46+00:00

Für zeitgemäßes globales Handeln

Die Welt fängt zu Hause an, vor der eigenen Tür, in der eigenen Kommune. Lokales Handeln nimmt Einfluss auf andere Teile der Welt, und das, was in anderen Teilen der Welt passiert, lässt uns nicht unberührt. Wie wir damit verantwortlich umgehen, zeigen auch in Sachsen Initiativen und Organisationen mit dem ehrenamtlichen und politischen Engagement vieler Einzelner.

Das Eine Welt-PromotorInnenprogramm fördert dieses Engagement und damit den Einsatz für Entwicklungspartnerschaften und globale Gerechtigkeit für die Eine Welt. Beispielsweise werden Fortbildungen für PädagogInnen und Projektunterricht an Schulen angeboten, Kampagnen initiiert, zivilgesellschaftliche AkteurInnen vernetzt oder auch SeniorInnen zu Diskussionen über weltweite Fluchtursachen eingeladen.

Die Eine Welt-PromotorInnen geben Anstöße für eine verantwortliche Weitsicht und mutiges Handeln, sie thematisieren Eine Welt-Fragen in der Öffentlichkeit und interessieren für eine weltoffene Gesellschaft.

KONTAKT

Fragen? 0351 – 4 92 33 64 oder E-Mail kontakt@einewelt-sachsen.de

Wir freuen uns auf Ihre Fragen, Feedback oder Kritik und beantworten diese gern.
KONTAKT

Portraits Eine Welt-PromotorInnen

Das Entwicklungspolitische Netzwerk Sachsen e.V. (ENS) koordiniert das sächsische Promotor/innenprogramm. Das ENS vertritt die Interessen der Mitglieder, vernetzt Akteure und berät und vermittelt mit diesen aktuelle entwicklungspolitische Themen.

arche noVa — Initiative für Menschen in Not e.V.

FACHPROMOTOR: GLOBALES LERNEN IN SACHSEN

RONNY DANIEL KEYDEL

Ich bin Eine Welt-Promotor, weil ich möchte, dass die Menschen in Sachsen mehr darüber erfahren, wie man durch (oft kleine) Änderungen im alltäglichen Handeln Ressourcen schont und das Leben anderer Menschen im Globalen Süden verbessern kann. Ich setze mich daher für mehr Globales Lernen in sächsischen Schulen und anderen Bildungseinrichtungen ein.

Und das sieht konkret so aus:

  • In Seminaren zum Globalen Lernen vermittele ich künftigen Geographie- und GemeinschaftskundelehrerInnen spannende Unterrichtsmethoden zu globalen Themen.

  • Ich betreue das Portal www.bne-sachsen.de, stelle dort Veranstaltungen, Bildungsangebote, Neuigkeiten und praktische Nachhaltigkeitstipps ein und berate außerschulische Bildungsakteure, an welchen Lehrplaninhalten ihr Angebot anknüpft oder PädagogInnen, die andererseits ein passgenaues Angebot suchen.
  • Zu aktuellen, globalen Themen wie Flucht, Klimawandel, Ressourcenübernutzung, Artenschwund, interkulturelle Toleranz sowie Globalisierung von Wirtschaft und Arbeit und ihren Folgen erstelle ich mit ExpertInnen Methodenhandreichungen für Lehrkräfte und ihren Unterricht.

  • Ich berate Initiativen, PädagogInnen und Engagierten zu ihren Bildungsprojekten in Einzelgesprächen, aber auch durch Newsletter, die u.a. Akteure und Best-Practise-Projekte vorstellen.
  • Gegenüber Politik und Verwaltung betone ich die Wichtigkeit von Globalem Lernen in unserer Zeit und versuche dafür die Rahmenbedingungen z.B. an Schulen und Hochschulen zu verbessern.

Kontakt:

arche nova – Initiative für Menschen in Not e.V.
Weißeritzstraße 3
01067 Dresden | Germany

Tel.: +49 (0)351 – 48 19 84 21
Fax: +49 (0)351 – 48 19 84 70
E-Mail: globales.lernen@arche-nova.org

Web: arche-nova.org

tierra – Eine Welt e.V. Görlitz

REGIONALPROMOTORIN OSTSACHSEN

ULRIKE KAUF

Ich bin Eine Welt-Promotorin, weil ich in der Region Ostsachsen zum Verknüpfen lokaler und globaler Perspektiven in unserem Denken und Handeln beitragen will.

Und das sieht konkret so aus:

  • Ich organisiere Veranstaltungen zu Themen des Globalen Lernens (z.B.: Kakao & Schokolade, Expedition Regenwald) in Schulen und öffentlichen Einrichtungen.

  • Mit Studierenden der Hochschule Zittau/Görlitz erprobe und entwickele ich Methoden des Globalen Lernens. Diese werden direkt in der Arbeit mit unterschiedlichen Zielgruppene eingesetzt und können später auch von anderen MultiplikatorInnen genutzt werden.

  • Im Rahmen der Sächsischen Entwicklungspolitischen Bildungstage arbeite ich mit regionalen gesellschaftlichen AkteurInnen zusammen, wie zum Beispiel mit Vereinen der Demokratiebildung, Mehrgenerationenhäusern oder Kinder- und Jugendeinrichtungen.

  • Ich berate Initiativen, PädagogInnen und Engagierten zu ihren Bildungsprojekten in Einzelgesprächen, aber auch durch Newsletter, die u.a. Akteure und Best-Practise-Projekte vorstellen.

  • Ich erstelle eine mobile Ausstellungseinheit. Dieser “Ein sprechende Kleiderschrank”soll interessierten BürgerInnen diese verschiedenen Facetten und globalen Zusammenhänge zur Thematik Textilien erschließen (z.B.:Textilproduktion im Raum Schlesien, Mode, Frauenrechte, Baumwollanbau).

Kontakt:

Tierra – Eine Welt e.V.
Obermarkt 23
02826 Görlitz | Germany

Tel.: +49 (0)3581 – 87 99 44 9
Funk: +49 (0)151 – 56 56 58 86
E-Mail: u.kauf@tierra-goerlitz.de

Web: tierra-goerlitz.de

Eine Welt e.V. Leipzig

REGIONALPROMOTORIN: UMLAND LEIPZIG

JULIANE MARKOV

Ich bin Eine Welt-Promotorin, weil ich in vielen Jahren erfahren konnte, dass Veränderungen zum Beispiel durch den Fairen Handel möglich sind. Ich will mich mit meiner Arbeit auch weiterhin für ein einträgliches Leben aller Menschen einsetzen.

Und das sieht konkret so aus:

  • MultiplikatorInnen, Lehrenden, Fachkräften der sozialen Arbeit, Verwaltungsangestellten biete ich Seminare zu interkulturellen Kompetenzen, Methoden des Konfliktmanagements, der gewaltfreien Kommunikation, des Globalen Lernens und der Bildung für nachhaltige Entwicklung.
  • Ich veranstalte Projekttage und -wochen in und außerhalb der Schule zu Eine Welt Themen und den Folgen der weltweiten Globalisierung.
  • Junge Freiwillige, die sich in Ländern des Globalen Südens engagieren, bereite ich für ihren Einsatz vor, bleibe mit ihnen in Kontakt und qualifiziere sie nach ihrer Rückkehr als ReferentInnen zum Beispiel zu Themen wie Kinderrechte.
  • Ich unterstütze und berate andere Vereine und Initiativen bei ihren Teamprozessen und der Bewältigung von Konflikten.

Kontakt:

Eine Welt e.V. Leipzig
Bornaische Str. 18
04277 Leipzig | Germany

Tel.:+49 (0)341 – 30 10 143
Fax: +49 (0)341 – 39 19 106
E-Mail: juliane@einewelt-leipzig.de

Web: einewelt-leipzig.de

Netzwerk für Demokratische Kultur e.V. Wurzen

FACHPROMOTORIN: BILDUNG FÜR NACHHALTIGE ENTWICKLUNG

HEIDI BISCHOF

Ich bin Eine Welt-Promotorin, weil ich in den Landkreisen Leipziger Land und Nordsachsen Menschen stärken möchte, damit sie sich friedlich, aktiv und demokratisch begegnen können.

Und das sieht konkret so aus:

  • Ich veranstalte Projekttage oder -wochen in Schulen zu den Themen:

    • Wachstumsgesellschaft, Konsumverhalten, Nachhaltigkeit – Klasse 10-12
    • Nachhaltiger Textilkonsum, Fairer Handel – Klasse 7-12
    • Schokoladenprojekt, Welthandel Kakao, Kinderarbeit, Fairer Handel – Klasse 5-12
    • Bedrohte Fischbestände, Nachhaltige Fischerei, Fluchtursache – Klasse 7-12
  • MultiplikatorInnen, Lehrenden, Fachkräften der sozialen Arbeit, Verwaltungsangestellten vermittle ich interkulturelle Kompetenzen, Methoden des Konfliktmanagements oder Themen des Globalen Lernens und der Bildung für nachhaltige Entwicklung.

    • Ich organisiere eine mobile Ausstellung über “Flucht und Asyl” in einem LKW – interessant für Schulklassen und Erwachsene.
    • Mit Kindergärten setze ich Projekte zur interkulturellen Begegnung um. Hier stärke ich nicht nur ErzieherInnen und Kinder, sondern auch engagierte Eltern in ihrer interkulturellen Kompetenz

Kontakt:

Netzwerk für Demokratische Kultur e.V.
Domplatz 5
04808 Wurzen | Germany

Tel.: +49 (0)3425 – 85 27 10
E-Mail: heidi.bischof@ndk-wurzen.de

Web: www.ndk-wurzen.de

Aktion Eine Welt e.V.

Regionalpromotorin Erzgebirge

BIRGIT MÄDLER

Ich bin Eine Welt-Promotorin, weil sich im Erzgebirge mehr Menschen für eine gerechte Welt und verantwortliches Nutzen unserer Ressourcen einsetzten sollen.

Und das sieht konkret so aus:

  • Ich biete erlebnisreiche Projektstunden oder –tage zu verschiedenen globalen Themen an:

    • Ich nehme Sie mit auf dem Weg von Mango, Kaffee, Kokosnuss oder Schokolade und zeige, wie der Faire Handel dieser Produkte für mehr Gerechtigkeit in der Welt sorgen kann.
    • Wir erleben, wie Menschen, speziell Kinder, in afrikanischen und lateinamerikanischen Ländern leben, arbeiten oder spielen und lassen ihren Alltag lebendig werden.
    • Auch Armutsbekämpfung, Fremdenfeindlichkeit und unser eigenes Konsumverhalten thematisiere ich.

    Diese Projekte eignen sich besonders zur Unterstützung der Unterrichtsfächer Gemeinschaftskunde, Geschichte, Religion/Ethik oder Heimatkunde und können ebenso fächerübergreifend (z. B. afrikanische Musikinstrument) angeboten werden.

  • Ich organisiere für öffentliche Einrichtungen Ausstellungen zu Eine Welt-Themen und Vorträge für das Mehrgenerationenhaus in Aue.

Sprechen Sie mich an, gerne gehe ich auf Ihre Wünsche und Interessen ein und berücksichtige dabei die unterschiedlichen Altersgruppen vom Kindergarten bis zur Seniorenveranstaltung.

Kontakt:

Birgit Mädler
Aktion Eine Welt e.V.
Postplatz 3, 08280 Aue

Tel.:+49 (0)177 – 67 80 87 9
E-Mail: promotorin@birgit-maedler-einewelt.de

Ayni – Verein für Ressourcengerechtigkeit e. V. Leipzig/Dresden

Fachpromotor: Rohstoffmärkte, Entwicklungen und Migration

OSCAR CHOQUE

Ich bin Eine Welt-Promotor, weil ich den Menschen in Sachsen zeigen möchte, was Rohstoffabbau im Globalen Süden mit Rohstoffverschwendung im Globalen Norden und mit Migration zu tun hat. Ich bin mit den Folgen des ungerechten Rohstoffabbaus in meinem Heimatland Bolivien in einem Bergwerksdorf aufgewachsen und diese Erfahrung werde ich gern weitergeben.

Und das sieht konkret so aus:

  • Ich organisiere Projekttage zu Rohstoffgerechtigkeit in Schulen und Berufsschulen in Sachsen, besonders in den ländlichen Regionen. „Der Run auf Rohstoffe – Handy und IT Industrie“ oder „Lithium Revolution“ sind dabei beliebte Themen für die Sekundarstufe I und II.

  • Im Rahmen von Ringvorlesungen und Diskussionsrunden an verschiedenen Universitäten in Sachsen erhalten die Studierenden umfangreiche Informationen über den internationalen Rohstoffabbau, den Rohstoffhandel, die Folgen des Wachstums wie beispielsweise beim Verkehr oder der Elektromobilität. Die Studierenden können gemeinsam mit mir Ideen entwickeln, wie man sich ganz persönlich beim Thema Rohstoffgerechtigkeit, Rohstoffabbau und dessen Folgen für Migration einsetzen kann.

  • Gemeinsam mit meinem Verein Ayni – Verein für Ressourcengerechtigkeit e. V. starten wir ein internationales Dialog Seminar mit Interessenvertreter*innen des Lithiumabbaus sowohl in Bolivien als auch in Deutschland.

Kontakt:

Oscar Choque
Ayni – Verein für Ressourcengerechtigkeit e. V.
Im Umweltzentrum Dresden
Schützengasse 16

Tel.: +49 (0)163 – 341 56 92
E-Mail: oscar.choque@ayni-ev.de

Web: www.ayni-ev.de

Weltladen Annaberg e.V.

Regionalpromotorin Erzgebirge

DANA KÜNNE-SCHUBERT

Ich bin Eine Welt-Promotorin, weil ich in der Region Erzgebirge Menschen vernetzen und unterstützen will, denen es wichtig ist Verantwortung für unsere Welt zu tragen und dieses Bewusstsein in die Zivilgesellschaft zu bringen. Und das sieht konkret so aus:

  • Ich biete in Schulen und Einrichtungen der Erwachsenenbildung meiner Region Unterrichtseinheiten an, in denen die Menschen über Riechen, Schmecken und Hören mehr über tägliche Lebensmittel wie Kaffee, Tee und Mango erfahren können.
  • Ich gestalte Projekttage zu den Themen, die unsere Zukunft bestimmen, wie Wasser, Nahrung, Kleidung und Kommunikation.
  • Für Lehrer*innen und Lehrende biete ich Impulsvorträge zum Globalen Lernen und Nachhaltigkeit an.
  • Ich arbeite mit den Weltläden in der Region eng zusammen, organisiere für sie Vernetzungstreffen und Seminare zur Weiterbildung ihrer Mitarbeiter*innen.
  • In den Kirchgemeinden meiner Region halte ich durch Aktionen und Vorträge die Themen Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung wach.
  • Sprechen Sie mich an. In jedem Alter kann Mensch Neues lernen. Gerne gehe ich auf ihre Wünsche ein und richte mich nach Ihren Möglichkeiten.

Sprechen Sie mich an, gerne gehe ich auf Ihre Wünsche und Interessen ein und berücksichtige dabei die unterschiedlichen Altersgruppen vom Kindergarten bis zur Seniorenveranstaltung.

Kontakt:

Dana Künne-Schubert
Weltladen Annaberg e.V.
Wolkensteiner Straße 17a, 09456 Annaberg-Buchholz

E-Mail: anawl@web.de

Tel.: +49 (0)151 58 76 27 91

Unterstützer

Der Beirat berät das ENS bei der Entwicklung, der Umsetzung und dem Transfer des Eine Welt-PromotorInnen Programm in Sachsen.
Er definiert Beratungsthemen und richtet Fragen an das ENS.

Eine Welt-PromotorInnen Programm bundesweit

Derzeit 85 PromotorInnen stoßen entwicklungspolitische Prozesse durch Beratungs-, Vernetzungs- und Qualifizierungsmaßnahmen an.

Konsortium

Träger des Programms ist ein Konsortium aus der agl und der Stiftung Nord-Süd-Brücken. Ein Beirat berät das Konsortium bei der Steuerung. Das Eine Welt-PromotorInnen-Programm basiert auf einer föderalen und partizipativen Struktur. Die konkrete Programmumsetzung obliegt den Eine Welt-Landesnetzwerken in den Bundesländern. Sie fungieren als Koordinierungsstellen, stimmen die Programmumsetzung mit den Akteuren auf Bundesebene ab und sind Ansprechpartner_innen für die Landesregierungen.

Fachforen

Überregional arbeiten die Promotor_innen in thematischen Fachforen zusammen:

  • Globales Lernen
  • Öko-sozialer Konsum, Produktion und Lieferketten
  • Migration, Diaspora und Entwicklung
  • Umwelt, Klima und Entwicklung
  • Zivilgesellschaft und Partizipation
  • Internationale Kooperationen und Partnerschaften
  • Entwicklungspolitik in ländlichen Regionen

Programm in anderen Bundesländern

Das Programm in den anderen Bundesländern finden Sie hier

Statements Eine Welt-Promotor/innen:

Einige Statements von anderen Eine Welt-Promotor/innen finden Sie hier

Kontkat

So erreichen Sie uns

Entwicklungspolitisches Netzwerk Sachsen e.V.

Adresse:

Kreuzstr. 7
01067 Dresden

Tel: 0351 – 4 92 33 64
Fax: 0351 – 4 92 33 60
E-Mail: kontakt@einewelt-sachsen.de

Besuchen Sie auch unsere Seite!

Diese Projektseite wird verwaltet und gepflegt durch Entwicklungspolitisches Netzwerk Sachsen e.V.

Einewelt-Sachsen.de