//Postkarten decken Vorurteile auf

Postkarten decken Vorurteile auf

„Bilder im Kopf“ waren das Thema einer dreiteiligen Seminarreihe der Eine Welt-Promotorinnen Heidi Bischof (Wurzen) und Juliane Markov (Leipzig). Mit Fachkräften der sozialen Arbeit, danach mit einer Gruppe Menschen mit Migrationserfahrung und zum dritten mit beiden zusammen. Sie reflektierten über ihre jeweiligen Vorurteile und sprachen über Funktions- und Wirkungsmechanismen von Vorurteilen. Ergebnis der Reihe sind 11 Postkarten mit Vorurteilen, die in den Seminaren präsent waren, und die für die Bildungsarbeit genutzt werden können. Auf der Rückseite finden sich jeweils Reflektionsfragen für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen oder auch Erwachsenen. Die Karten können als Einstieg genutzt werden oder auch zur intensiveren Bearbeitung. Sie können beim Netzwerk für demokratische Kultur Wurzen gegen eine Portopauschale bestellt werden.

Eine weitere Postkartenserie ist eine Weiterentwicklung aus dem Projekt „Mein Name ist Mensch“, wo die Tischdecken in gemischten Gruppen mit Migrant_innen und „Mehrheitsdeutschen“ entstanden sind. Die Postkarten sind hinten frei und sollen bei verschiedenen Veranstaltungen ausgelegt oder verteilt werden und dazu einladen, sich mit seiner Meinung zu beteiligen und einen Dialog und Gedankenanstöße ermöglichen. Sie können aber auch einfach von Vereinen genutzt werden, um sie Anschreiben beizulegen. Auch diese können beim Netzwerk für demokratische Kultur Wurzen bestellt werden.

By |2019-04-09T16:22:25+02:00April 9th, 2019|Allgemein|0 Comments

About the Author:

Leave A Comment